ADAC Europa Classic 2021: Traumhafte Welten

22. September 2021
Nach dem Prolog am Montag ging die Europa Classic bei strahlend blauem Himmel richtig los

ADAC Europa Classic 2021: Traumhafte Welten

23. Oktober 2021
Nach dem Prolog am Montag ging die Europa Classic bei strahlend blauem Himmel richtig los

Tag 2 der ADAC Europa Classic

Nach dem Prolog am Montag ging die Europa Classic bei strahlend blauem Himmel richtig los.

Start der Etappe war das auf einem Moränenhügel beheimatete Weingut Schloss Rametz, das zwar preisgekrönte Weine herstellt, doch die Verkostung musste noch warten, denn es standen diverse Bergpässe auf einer 179 km langen Strecke an, auf der die Teilnehmer in verschiedene Welten eintauchen konnten.

Kurz vor dem ersten Gipfel, dem Gampenpass auf 1518 m, war das die Tierwelt Rainguthof mit mehr als 300 Tieren aus über 30 verschiedenen Arten. Und weiter gings über den Mendelpass auf den höchsten Punkt der Ausfahrt, den Nigerpass (1690 m). Bei dem Stopp auf der dortigen Frommeralm bot sich ein weiter Ausblick auf die imposanten Felsformationen der Bergwelt des UNESCO-Welterbes Dolomiten.

Und zum Ziel wurde es sogar tropisch. Die Raffeiner Orchideenwelt eröffnete in einem riesigen Gewächshaus einen Abstecher in ein einzigartiges Paradies mit exotischen Pflanzen, Schmetterlingen und Papageien.

Die Etappe war landschaftlich schon ein Genuss, doch auch kulinarisch hatte sie einiges zu bieten, sowohl unterwegs als auch bei dem landestypischen Abend in Meran, bei dem der Tag mit reichlichen Gaumenfreuden ausklang.

Diesem Genuss gab sich auch Horst Lichter hin, der weder selbst kochte noch schöne Scheunenfunde anmoderierte, sondern das rollende Automobil-Museum mit einem sportlichen 300er Mercedes SL Roadster bereichert.

Und er fasste die Veranstaltung in schönstem Rheinisch zusammen: „Ein Träumschen.“